Zurück   Weiter

13 Applets

13.1 Die Klasse Applet

Java-Applets müssen von der Klasse java.applet.Applet abgeleitet sein, welche eine Subklasse von java.awt.Panel ist. Bei Applets dient der Browser als Java-Interpreter. In die Browser wurde hierzu eine JVM integriert. Applets können nicht als eigenständige Programme gestartet werden, allerdings ist es (mit Einschränkungen) möglich Programme zu schreiben, die sowohl als Applet, als auch als Applikation gestartet werden können.

13.2 Der Applet-Tag

Applet Ressourcen (einschliesslich ihrer Klassen) werden normalerweise relativ zum Dokumenten-URL geladen. Dieses voreingestellte Verhalten wird durch das Attribut codebase geändert. Wenn dieses Attribut definiert ist, so spezifiziert es eine andere Stelle, an der die Applet Ressourcen zu finden sind. Der Wert kann ein absoluter oder ein relativer URL sein. Wenn das Attribut codebase relativ ist, so ist es relativ zum Dokumenten-URL. Die Applets werden mit Hilfe des Applet-Tags (<applet ...>) in die HTML-Seiten eingebunden.Die folgenden Parameter können bzw. müssen dabei angegeben werden:

CODEBASE optional code base
CODE obligatorisch code file
NAME optional applet name
WIDTH obligatorisch Breite (Pixel)
HEIGHT obligatorisch Höhe (Pixel)
ALIGN optional (left|right|top|texttop|midlle|absmiddle|baseline|bottom|absbottom)
VSPACE optional vertikaler Abstand (Pixel)
HSPACE optional horizontaler Abstand (Pixel)

Danach folgen die für das Applet vom Programmierer vereinbarte Parameterliste (<param ...>): NAME obligatorisch Parameter Name VALUE optional Wert des Parameters Abgeschlossen wird es mit . Wird innerhalb des Applet-Tags ein Text eingefügt, so wird dieser angezeigt, falls der Browser keinen Java-Interpreter enthält.

13.3 Lebenszyklus eines Applets

Jedes Applet besitzt vier Methoden, die seinen Lebenszyklus bestimmen. Der Aufruf dieser Methoden erfolgt bei bestimmten Benutzeraktionen automatisch vom Browser. Zu diesen Aktionen zählt z.B. das Laden eines Applets oder das Verlassen einer HTML-Seite, in die ein Applet eingebunden ist.

13.3.1 init()

Wird immer aufgerufen, wenn das Applet initialisiert wird. Dies geschieht sofort nachdem es geladen ist.

13.3.2 start()

Wird nach der Initialisierung eines Applets ausgeführt. Ausserdem findet ein Aufruf dieser Methode immer dann statt, wenn der Browser bzw. der Appletviewer von der Icon-Darstellung wieder auf Normalgrösse gebracht wird. Bei Browsern wird start() auch dann aufgerufen, wenn eine Seite zum wiederholten Male geladen wird.

13.3.3 stop()

ist das Gegenstück zu start(). Ein Aufruf erfolgt, wenn der Browser, bzw. der Appletviewer zum Icon verkleinert wird oder wenn eine HTML-Seite mit eingebundenem Applet in einem Browser verlassen wird.

13.3.4 destroy()

Wird immer aufgerufen, wenn das Applet zerstört wird. Die Zerstörung tritt ein, wenn der Browser oder Appletviewer geschlossen wird oder es aus dem Browser entfernt wird. Im Laufe einer WWW-Sitzung werden unter Umständen viele Applets geladen. Dadurch muss eine grosse Speichermenge zur Verfügung stehen. Damit der Umfang des belegten Speichers nicht ständig steigt, muss der Browser bei übermässiger Speicherbelastung alte Applets entfernen.

13.4 Kommunikation zwischen Applet und Browser

Created with Vim Zurück   Weiter