Zurück  

19 Java Server Pages

Java Server Pages oder kurz JSPs ermöglichen die Kombination von Java Source Code und HTML-Code. JSP können nur mit einer speziellen Servlet-Enginge ausgeführt werden. Diese wandelt den HTML/Java-Code in ein Java-Servlet um und kompiliert danach den erzeugten Sourcecode. Dies geschieht aber nur beim ersten Aufruf einer JSP-Seite, weshalb dieser auch etwas mehr Zeit beansprucht als die weiteren Aufrufe. Aus diesem Grunde sollte man eine Webapplikation, die mit JSP-Seiten aufgebaut ist, auch einmal kurz 'durchklicken', nachdem man sie auf dem Server eingespielt hat. Durch die Möglichkeit Java-Source-Code und damit auch bereits vorhandene Javaklassen in HTML-Seiten zu integrieren, hat man ein sehr mächtiges Werkzeug um auch grosse Webapplikationen in einer angemessenen Zeit zu entwickeln ohne dass darunter die Wartbarkeit, Flexibilität, Erweiterbarkeit und Übersichtlichkeit leiden muss.

19.1 JSP im HTML Code

Damit die Servlet-Engine den JSP spezifischen Code erkennen kann, wurde ein spezieller HTML-Tag verwendet. JSP-Code beginnt mit <% und endet mit %>. Für spezielle Anwendungen wurde dieser Tag-Code erweitert.

19.1.1 JSP Kommentar

Ein wichtiges Mittel um Sourcecode wart- und erweiterbar zu gestalten, ist Kommentar. Auch für JSP-Code gibt es einen speziellen Kommentar-Tag. Dieser Kommentar wird bei der Erzeugung des HTML-Codes, der zurückgesendet wird, ignoriert. Der Kommentar beginnt mit <%-- und endet mit --%>.

19.1.2 Einfügen von Sourcecode

19.1.3 Anzeige von Variablen und Werten

19.1.4 Einbinden von anderen Dokumenten

19.1.5 Umleiten zu anderen Dokumenten

19.1.6 Definieren von Beans

19.1.7 Variablen aus Beans lesen

19.1.8 Variablen in Beans schreiben

19.1.9 Vordefinierte Objekte

19.1.9.1 Request

19.1.9.2 Response

19.1.9.3 PageContext

19.1.9.4 Session

19.1.9.5 Applikation

19.1.9.6 Writer

19.1.9.7 Servlet Konfiguration

19.1.9.8 Exception

Created with Vim Zurück